NEWS

SAVE LIVES AND SHARE MEALS

Wegen des COVID-19-VIRUS sind die Schulen in Uganda seit 20. März geschlossen.
Für die Kinder in unseren Partnerschulen ist das eine Katastrophe, da die meisten von ihnen dort die einzige Mahlzeit des Tages erhalten.

Die öffentlichen Verkehrsmittel wurden stillgelegt, Kleinhändler von den Strassen verbannt, Shops geschlossen. Für viele Menschen ist es nun sehr schwierig Geld zu verdienen und für den Unterhalt ihrer Familie zu sorgen.

Die Preise auf den lokalen Lebensmittelmärkten haben sich sogar verdoppelt oder verdreifacht. Staatliche Hilfe gibt es nicht.

Dabei ist Essen wichtig für das Immunsystem, genauso wie Händewaschen mit Seife!

WIR WOLLEN HELFEN!

Gemeinsam mit Caroline van Duuren (Stichting Mia, Holland), Maria-Sophia, Anna und Malen (bis vor kurzem Volontärinnen im Rainbow House of Hope, Kampala) haben wir mit unseren langjährigen Projektpartnern in Uganda einen Plan ausgearbeitet, um bedürftige Familien mit Maismehl, Bohnen, Salz, Zucker und Seife zu versorgen.

Jede Spende ist willkommen, egal wie gross sie ist!
(Spendenbeispiel: 10 warme Mahlzeiten 5 Euro / 1 Block Seife (für 5 Personen) 1 Euro)

VIELEN LIEBEN DANK!!

 

Ugandahilfe – TOWANIKA – www.towanika.com
Bank: Stadtsparkasse Augsburg
IBAN: DE 64720500000251074126

save_lives_share_meals

save_lives_share_meals Kopie

Projekte im September/Oktober 2019

Auch in Uganda ist der Klimawandel spürbar und stellt das Land vor neue Herausforderungen wie Dürreperioden oder wasserfallartige Niederschläge die zu Überschwemmungen führen. Nachweislich sind Bäume die beste Vorbeugung gegen den Klimawandel. Wir konnten auf dem neuen Land vom Rainbow House of Hope schon 75 Bäume pflanzen, die dann auch landwirtschaftlich genutzt werden. Die Kinder aus einer umliegenden Schule hatten sehr viel Freude dabei und wollen nun auch eine Umweltgruppe gründen. Nachhaltig zur Pflege der Bäume haben wir gleich einen Regenwassersammeltank aufgestellt.

Bäume pflanzen gegen den Klimawandel
Regenwassertank für die Pflege der Bäume
Schulbücher für die St. Marks Secondary School
Moskitonetze gegen Malaria
Auch wurden dringend benötigte Schulbücher für die St. Marks Secondary School verteilt.
Im ländlichen Distrikt Kayunga sind mit dem Beginn der Regenzeit Moskitonetze der effekivste Schutz gegen Malaria. Unser grösster Wunsch ist es diese Gegend flächendeckend mit Moskitonetzen zu versorgen, und wir freuen uns jedes Mal  mit den Dorfbewohnern, wenn wir weitere Netze verteilen können.
Ein herzliches Dankeschön an alle Freunde und Spender die uns dabei unterstützen!

Projekte im April/Mai 2019

Unser letzter Einsatz führte uns in ein kleines Dorf im Kayunga Distrikt. Tief beeindruckt von der Freude der Dorfbewohner konnten wir viele Moskitonetze an bedürftige Familien verteilen. Auch der Dorfbürgermeister war anwesend! Als Geschenk brachten wir auch eine Ziege mit. In der Schulbibliothek  der Secondary School, Wanteete,  haben wir dringend benötigte Bücher übergeben.
Moskitonetze für bedürftige Familien
IMG_5383
Kinder der Victory Primary School
Verteilung von Afripads

Lilly, die im Rainbow House of Hope einige Monate den Kindern und Jugendlichen hilfreich zur Seite stand begleitete mich an die Victory Primary School. Dort hielt sie für die Mädchen einen lehrreichen Workshop über die Entwicklung Mädchen zur Frau. Anschliessend haben wir an die Mädchen die so beliebten Afripads (wiederverwendbare Monatshygiene) verteilt.

Projekte Oktober/November 2018

Bei unserem letzten diesjährigen Aufenthalt konnten wir unsere Schulen mit  Maismehl versorgen und warme, nahrhafte Mahlzeiten verteilen, oft das einzige warme Essen am Tag. Desweiteren wächst unser Ziegenprojekt in Wanteete. Ein neuer Schwerpunkt ist die Verteilung von Mamakits (hygienische Hilfsmittel für die Geburt) an schwangere Mütter, die Voraussetzung ärztlicher Behandlung während der Geburt und Vorbeugung lebensgefährlicher Infektionen.
Hier vor Ort in Augsburg wird noch bis Ende Februar die Ausstellung KINDHEIT IN UGANDA im Weltladen gezeigt. Diese ist als Wanderausstellung vorgesehen und kann mit Bildungsworkshops an Schulen gebucht werden. Entstanden sind die bezaubernden Bildern mit der Augsburger Fotografin Olga Slach, die uns im April begleitet hat. (www.olgaslach.com)
Aus dem Erlös des Bücherflohmarktes anlässlich des Sommerfestes der Westparkschule Augsburg konnten rund 100 Schulbücher für die St.Marks Schule besorgt werden.
Ein herzliches Dankeschön an alle Unterstützer!

Projekt April 2018

Bei unserem letzten Projekt konnten wir einen Wassertank vervollständigen damit wertvolles Regenwasser gesammelt wird.

In Wanteete haben wir weitere Moskitonetze verteilt, die Freude war riesengroß.
Ein Ziegenprojekt zur Existenzgründung der Frauengruppe Wanteete ist im Aufbau.
Für die Victory Primary School konnten weitere Schulpaten für bedürftige Kinder gefunden werden.

Ein ganz großes Dankeschön an alle die das ermöglicht haben!

news_april18_04
news_april18_02
news_april18
news_april18_03

Jahresrückblick 2017

Bei unseren Einsätzen ist es uns gelungen für die Beso Foundation im ländlichen Distrikt Wanteete eine kleine Nähschule einzurichten. Nähkurse finden für ca. 100 Mädchen statt, außerdem werden die benötigten Schuluniformen nun in der Schule hergestellt.

Für die Unterstützung zur Gründung der Nähschule wollen wir uns nochmals ganz herzlich bei folgenden Firmen bedanken:
www.exali.de, www.eviom.com, www.bitsandpassion.com.

Lieben Dank auch an Maximilian Bloch (www.seo-atelier.de) für die Organisation der Spendenaktion “Betrunken Gutes Tun” an der sich die genannten Firmen beteiligt haben.

Desweiteren konnten wir durch eine Spendenaktion der Mitarbeiter des Augsburger Musikclubs Mahagoni Bar
(www.mahagonibar.de) in Wanteete eine kleine Bibliothek einrichten. Dadurch wird den Schülern und Studenten der Zugang zu Büchern gewährt, die erheblich zur Bildung beitragen. Ein großes Dankeschön dafür!

Im Rainbow House of Hope in Kampala wurde eine Wassertank aufgestellt, wertvolles Regenwasser wird gesammelt und für die gesamte Einrichtung verwendet. Im landwirtschaftlichen Projekt des Rainbow House konnten wir Bäume pflanzen.
Weiterhin verteilen wir Afripads und Moskitonetze (siehe unter SPENDEN).

Allen unseren Unterstützern, Pateneltern und Freunden ein ganz herzliches Dankeschön für ihre Hilfe!

Zeitungsartikel in der Augsburger Allgemeine

Vielen Dank an die Augsburger Allgemeine Zeitung für den schönen Artikel über unser Hilfsprojekt Towanika!

PDF-Artikel zur Ansicht

Brigitte Ross-artikel

 

 

 

 

 

 

 

Installation von zwei neuen Kaminen an der Victory Primary School

Dezember 2016

Unsere neuen Schulgebäude an der Victory Primary School sind nun fertig.
Auch konnten 2 neue Kamine in der Schulküche installiert werden, da der Unterricht in den angrenzenden Klassenzimmern durch den Rauch sehr beeinträchtigt war.

kamine_schulkueche

Moskitonetze + Lesebrillen

Bei Malaria ist die Gefahr sehr groß das Baby, durch die von Mücken übertragene Krankheit,  zu verlieren.
Aus diesem Grund haben wir anhand einer Spendenaktion Geld für Moskitonetze gesammelt und diese bei unserem Besuch in Wanteete an schwangere und ältere Frauen verteilt.
Ebenso konnten wir über 500 Kinder in der Wanteete St. Mark school mit Hilfe einer Augenärztin auf Sehprobleme untersuchen, und Lesebrillen verteilen.
Wir freuen uns sehr, dass wir auch auf dieser Reise viel bewirken konnten und danke Ihnen im Namen aller vielmals für Ihre Unterstützung!

13528330_1628688334088450_7409553029982460099_oOLYMPUS DIGITAL CAMERA

Aktion “BETRUNKEN GUTES TUN”

Ein großes Dankeschön an die Firma Sinngold (www.sinngold.com)!

Durch die Teilnahme an der Aktion BETRUNKEN GUTES TUN, konnten wir mit Hilfe der Spende die Küche in Wanteete mit Kochtöpfen ausstatten, damit für ca. 500 Kinder gekocht werden kann.

12234844_1548418022115482_5863803878013871219_n

Seite 1 von 212
Akuma for Africa e.V. – In der Fuchssiedlung 12, 86199 Augsburg – Telefon: 0821/9980834 – Fax: 0821/9980833
E-Mail: info@towanika.comakumaforafrica@gmx.de – Web: www.towanika.comwww.akuma-for-africa.com 

Mit Unterstützung von